Zusammensetzung Strompreis.

Oft genauso elektrisierend wie der Strom: dessen Preiszusammensetzung.

Selten wurde und wird über den Preis eines Produktes mehr disuktiert als über das Produkt selbst. Aber: Was steckt tatsächlich hinter der heutigen Strompreisentwicklung? Wer oder was beeinflusst Ihre Kosten pro kWh? Und welche Rolle spielen wir als Energieversorger dabei? Fragen, zu denen es plausible Antworten gibt. Wir geben sie Ihnen gerne – zusammengefasst auf dieser Seite oder auch persönlich über unseren Kundenservice.

Was hinter Ihrem Strompreis steckt: von uns beeinflussbare und nicht beeinflussbare Faktoren.

Ihr Strompreis wird von mehreren unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Diese lassen sich generell in von uns nicht beeinflussbare und beeinflussbare Bestandteile zusammenfassen. Nicht beeinflussbare Strompreisbestandteile sind die Strom- und die Mehrwertsteuer, Konzessionsabgaben, Abgaben im Rahmen des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (KWKG-Abgabe), die so genannte EEG-Umlage (eine bundesweit einheitlich festgelegte Abgabe zur Förderung des Ausbaus von regenerativ erzeugtem Strom) sowie Netznutzungsentgelte. Der Anteil dieser Komponenten am Strompreis beträgt zurzeit rund 75 %. Bestandteile, die wir beeinflussen können sind: alle Kosten der Strombeschaffung sowie die Vertriebskosten. Mit unter 25 % machen sie weniger als ein Viertel des gesamten Strompreises aus.

Die Strompreisbestandteile im Überblick:

Die Werte in der Grafik beziehen sich auf einen Jahresverbrauch von 3.000 kWh im Tarif ovagPlus.