Information der Öffentlichkeit gemäß § 8a der Störfallverordnung (12. BImSchV).

Informationen zu Betriebsbereichen der unteren und oberen Klasse.

Betriebsbereich: Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt

Name oder Firma, Adresse und vollständige Anschrift des Betriebsbereichs.

Betreiber:
Biogas Oberhessen GmbH & Co. KG,
eine 100%ige Tochtergesellschaft der ovag Energie AG
Hanauer Straße 9 – 13
61169 Friedberg
Betriebsbereich:
Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt
Auf dem Hals 16
61200 Wölfersheim
Geografische Lage:
61200 Wölfersheim, Auf dem Hals 16
Grundbuch Gemarkung Wohnbach
Flur 3
Flurstücke 71/2; 71/3

Bestätigung, dass der Betrieb den Vorschriften dieser Verordnung unterliegt und dass der zuständigen Behörde die Anzeige nach § 7 Absatz 1 vorgelegt wurde.

Zuständige Behörde:
Regierungspräsidium Darmstadt
Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt
Gutleutstraße 114
60327 Frankfurt am Main

Die Genehmigung nach dem BImSchG erfolgte am im Aktenzeichen IV/F 43.4-1320/12-Gen 32/10. Die Anzeige nach § 7 Absatz 1, die Erfassung der Anlage als Störfallanlage und Mitteilung an die Behörde, erfolgte im Rahmen der für diese Genehmigung eingereichten Antragsunterlagen. Die Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt ist somit als Störfallanlage der UNTEREN KLASSE gemeldet und erfasst.

Einordnung der Anlage/Betriebsbereich nach Anhang 1 Mengenschwellen der Störfallvorordnung (12. BImSchV) und Anwendung

Stoffliste
Nr. Gefahrenkategorien
gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008, namentlich genannte gefährliche Stoffe
CAS-Nr. Mengenschwelle in kg
Betriebsbereiche nach
§ 1 Abs. 1 Satz 1
UNTERE KLASSE
§ 1 Abs. 1 Satz 2
OBERE KLASSE
Spalte 1 Spalte 2 Spalte 3 Spalte 4 Spalte 5
1 Gefahrenkategorien      
1.2.2 P2 Entzündbare Gase, Kategorie 1 oder 2   10.000 50.000

Definition eines Betriebsbereiches der UNTEREN KLASSE nach 12. BImSchV: ein Betriebsbereich, in dem gefährliche Stoffe in Mengen vorhanden sind, die die in Spalte 4 der Stoffliste in Anhang I genannten Mengenschwellen erreichen oder überschreiten, aber die in Spalte 5 der Stoffliste in Anhang I genannten Mengenschwellen unterschreiten.

Die vorhandene Menge an gefährlichem Stoff auf der Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt beträgt 40.350 kg, bei einer Dichte von 1,33 kg/m³. Somit fällt die Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt in die UNTERE KLASSE (10.000 kg < 40.350 kg < 50.000 kg).

Verständlich abgefasste Erläuterungen der Tätigkeiten im Betriebsbereich.

Die Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt erzeugt im Rahmen einer regionalen Wertschöpfungskette Roh-Biogas und Bio-Methan aus folgenden Biomassen:

  • Ganzpflanzensilagen
  • Gülle und Putenmist

Folgende Tätigkeiten sind für den Betriebsbereich kennzeichnend und im Rahmen der 12. BImSchV maßgebend:

  • Einlagerung, Entnahme und Zuführung von Nachwachsenden Rohstoffen zur Produktion von Roh-Biogas
  • Eintrags- und Stoffstrommanagement innerhalb der Biogasanlage über Feststoffdosierer, Pumpen und Förderaggregate
  • Zielorientierte Produktion von Roh-Biogas innerhalb der anaeroben Prozessbehälter (Fermentation)
  • Temporäre Zwischenlagerung der vergorenen Biomasse nach dem Fermentationsprozess
  • Entnahme der vergorenen Biomasse zum Weitertransport und/oder Ausbringung zur bedarfsgerechten Ausbringung als Wirtschaftsdünger auf regionale landwirtschaftliche Flächen als Kompost und Flüssigdünger
  • Kurzfristige Pufferung des erzeugten Roh-Biogases im Gasspeichersystem
  • Vorkonditionierung des Roh-Biogases zur weiteren Verwendung
  • Aufbereitung eines Roh-Biogas-Teilstroms in Biomethan durch Abscheidung von Kohlendioxid (CO2) und der damit verbundenen Aufkonzentrierung von Methan (CH4)
  • Einspeisung des Biomethans in das öffentliche Gasversorgungsnetz
  • Einspeisung von elektrischer Energie durch ein BHKW über den Einsatz eines weiteren Roh-Biogas-Teilstroms
  • Versorgung ausgewählter Betriebsbereiche mit Wärme zum Beheizen
  • Sicherstellung der einzelnen Produktions- und Verarbeitungsschritte durch Wartung und Instandhaltung
  • Regeln, Steuern und Überwachen der Produktions- und Verarbeitungsschritte

Gebräuchliche Bezeichnungen des im Betriebsbereich vorhandenen gefährlichen Stoffes gemäß der Stoffliste in Anhang I, Spalte 1, Nr. 1.2.2, 12. 

Generische Bezeichnung oder Gefahreneinstufung des im Betriebsbereich vorhandenen relevanten gefährlichen Stoffes, von dem ein Störfall ausgehen könnte, sowie Angabe seiner wesentlichen Gefahreneigenschaften in einfachen Worten.

***BIOGAS***
EIN GASGEMISCH AUS DEN HAUPKOMPONENTEN
CH4, CO2, H2S und NH3

Gemäß Anhang I, Spalte 1, Nr. 1.2.2, 12. BImSchV fällt Biogas in die Gefahrenkategorie 1 oder 2, Entzündbare Gase, entsprechend der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008.

Gefahrenkategorie 1:
Extrem entzündbares Gas
Entzündbar im Gemisch mit Luft bei einem Gehalt ≤ 13 % (20 °C, 101,3 kPa)
Explosionsbereich mit Luft ≥ 12 % (20 °C, 101,3 kPa) (unabhängig von der unteren Explosionsgrenze)
Gefahrenkategorie 2:
Entzündbare Gase
Sonstige Gase, die bei 20 °C und 101,3 kPa einen Explosionsbereich mit Luft haben

Gefahrensymbole:

Allgemeine Informationen darüber, wie die betroffene Bevölkerung erforderlichenfalls gewarnt wird.

Da das Roh-Biogas in einer geschlossenen Anlage entsteht und zwischengespeichert wird, die stetig über geeignete Mess-, Steuer und Regeltechnik überwacht wird, sowie das Roh-Biogas mittels Verbrennungseinrichtungen (Motoren und/oder Fackeln) verbrannt oder über die Aufbereitung verwertet wird, ist ein Austritt des Gases sehr unwahrscheinlich. Sollte es dennoch zu einem Austritt kommen, erfolgen die Information der Bevölkerung umgehend durch das Anlagenpersonal vor Ort. Das Anlagenpersonal selbst wird auf der Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt durch akustisch und/oder visuell wirkende Warneinrichtungen gewarnt.

Im Falle eines Störfalls auf der Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt wird die Feuerwehr umgehend informiert. Den Anweisungen der Feuerwehr im Einsatz ist in jedem Fall Folge zu leisten. Alle externen alarmierten Einsatzkräfte übernehmen ebenfalls Ihre Informationspflichten. Die externen Einsatzkräfte werden durch sich wiederholende Begehungen der Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt ständig auf dem notwendigen Kenntnisstand gehalten. Der Feuerwehrplan und das Störfallkonzept werden dauerhaft auf Ihre Aktualität überprüft und auf den aktuellen Stand angepasst.

Weitere Informationen über die Biogasanlage in Wölfersheim-Berstadt können im Falle eines Störfalles unter Verwendung folgender Rufnummern abgerufen werden unter:

Behörde:
Regierungspräsidium Darmstadt
Abteilung IV - Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt
Telefon 069 27145900
rp-darmstadt.hessen.de > Abteilung IV - Frankfurt
Polizei:
Telefon 110
Feuerwehr:
Telefon 112
Betreiber:
Biogas Oberhessen GmbH & Co. KG
Hanauer Straße 9 – 13
61169 Friedberg
Telefon 06031 6848-1219
Telefax 06031 6848-1355
www.biogas-oberhessen.de
Biogasanlage:
Biogasanlage Wölfersheim-Berstadt
Auf dem Hals 16 – 20
61200 Wölfersheim
Telefon 06036 905486-8781
Telefax 06036 905486-8762

Datum der letzten Vor-Ort-Besichtigung nach § 17 Absatz 2, 12. BImSchV oder Hinweis, wo diese Information elektronisch

Prüfungsdatum:
Die letzte Störfallinspektion fand am statt
Aufsichtsbehörde:
Regierungspräsidium Darmstadt
Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt
Gutleutstraße 114
60327 Frankfurt am Main
Telefon 069 2714-0
umwelt.hessen.de > Anlagensicherheit

Gemäß Überwachungsprogramm Hessen nach § 17 Abs. 2 Störfallverordnung beträgt das Überwachungsintervall für die Biogasanlage Biogas Oberhessen 6 Jahre.

Der Zeitraum von 6 Jahren wird für wiederkehrende Prüfungen, zutreffend für den Betriebsbereich der UNTEREN KLASSE, nicht überschritten.

Ausführlichere Informationen zur Vor-Ort-Besichtigung und zum Überwachungsplan nach § 17 Absatz 1 unter Berücksichtigung des Schutzes öffentlicher oder privater Belange nach den B

Zuständige Behörde:
Regierungspräsidium Darmstadt
Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt
Gutleutstraße 114
60327 Frankfurt am Main
Telefon 069 2714-5900

Weitere Informationen unter Berücksichtigung des Schutzes öffentlicher oder privater Belange nach den Bestimmungen des Bundes und der Länder über den Zugang zu Umweltinformationen.

Zuständige Behörde:
Regierungspräsidium Darmstadt
Abteilung Arbeitsschutz und Umwelt Frankfurt
Gutleutstraße 114
60327 Frankfurt am Main
Telefon 069 2714-5900
Betreiber:
Biogas Oberhessen GmbH & Co. KG
Hanauer Straße 9 – 13
61169 Friedberg
Telefon 06031 6848-1219
Telefax 06031 6848-1355
www.biogas-oberhessen.de
Biogasanlage:
Biogasanlage Wölfersheim-Berstadt
Auf dem Hals 16 – 20
61200 Wölfersheim
Telefon 06036 905486-8781
Telefax 06036 905486-8762

Download

Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die Information der Öffentlichkeit gemäß § 8a Störfallverordnung (12. BImSchV) als Druckversion im PDF-Format herunterzuladen: