Beteiligungen an Windparks.

Kooperationen und regionales Engagement für dezentrale Stromerzeugung.

Hier finden Sie einen Überblick zu den Windparkanlagen, an denen die ovag Energie AG beteiligt ist.

Windpark Kommunalwald Kirtorf

Die Stadt Kirtorf schloss im einen städtebaulichen Vertrag und einen Nutzungsvertrag mit der HessenEnergie zur Errichtung von Windenergieanlagen im Kommunalwald Kirtorf ab. Ebenfalls im Jahr

Anzahl Hersteller Typ Nennleistung gesamt Rotordurchmesser Nabenhöhe über Fundament Inbetriebnahme
3 General Electric GE 2.5-120 7,5 MW 120 m 139 m
Windpark Billertshausen

Der Windpark Billertshausen/Zell wird von der Beteiligungsgesellschaft hessenWIND IV betrieben, an der die ovag Energie AG einen Anteil von 97 % besitzt. Der Park besteht aus zehn pitchgeregelten Anlagen. Die drehzahlvariable Betriebsweise ist durch einen doppelt gespeisten Asynchrongenerator mit Frequenzumrichter realisiert. Die elektrische Nennleistung einer Windenergieanlage beträgt 1 MW.

Anzahl Hersteller Typ Nennleistung gesamt Rotordurchmesser Nabenhöhe über Fundament Inbetriebnahme
10 DeWind D6 10 MW 62 m 68,5 m und
Windpark hessenWIND Alte Höhe GmbH

Am Standort Alte Höhe in Ulrichstein betreiben seit dem Jahr die Stadt Ulrichstein, die Windpark Alte Höhe Betriebs GmbH & Co. KG und die HessenEnergie gemeinsam einen Windpark. Ursprünglich standen in diesem Park zehn Windenergieanlagen mit jeweils 1,0 MW elektrischer Leistung. Die Erweiterung dieses Windparks wurde von der HessenEnergie seit vorangetrieben. Ausschlaggebend für die Erweiterung des Windparks waren nicht nur die sehr guten Windbedingungen. Denn auch erhebliche Sturmschäden in den benachbarten Waldgebieten ließen die Erweiterung auf den entsprechenden Forstflächen sinnvoll erscheinen. Im erfolgte die Inbetriebnahme des neuen Windparks mit zwei Windenergieanlagen. Betrieben wird der Park von der hessenWIND Alte Höhe GmbH, an der die ovag Energie AG über ihre Tochter HessenEnergie zu 100 % beteiligt ist.

Anzahl Hersteller Typ Nennleistung gesamt Rotordurchmesser Nabenhöhe über Fundament Inbetriebnahme
2 Enercon E82 E2 2.3 MW 4,6 MW 82 m 138,4 m
Windpark Neustadt-Speckwinkel

Der Windpark Neustadt-Speckwinkel besteht aus drei pitchgeregelten Windenergieanlagen. Die drehzahlvariable Betriebsweise ist durch einen doppelt gespeisten Asynchrongenerator mit Frequenzumrichter realisiert. Die elektrische Nennleistung einer Windenergieanlage beträgt 1 MW. Betrieben wird der Park von der hessenWIND V, die am gegründet wurde und an der die ovag Energie AG 47 % der Anteile hält.

Anzahl Hersteller Typ Nennleistung gesamt Rotordurchmesser Nabenhöhe über Fundament Inbetriebnahme
3 DeWind D6 3 MW 62 m 68,5 m
Windpark Kopf & Köppel

Bereits begann, mit dem Abschluss des städtebaulichen Vertrages, die Zusammenarbeit mit der Stadt Ulrichstein zur Planung und Baubegleitung des Windpark Kopf & Köppel. Im selben Jahr schlossen sich die ovag Energie AG und der Unternehmer Andy Bohn aus Schwalmtal zusammen, um eine Projektierungsgesellschaft zu gründen, die später von einer Betreibergesellschaft, der Windpark Kommunalwald Kopf & Köppel GmbH & Co. KG, abgelöst wurde. An dieser Betreibergesellschaft sind beide Parteien zu 50 % beteiligt.

Der Windpark besteht aus zwei modernen Windenergieanlagen des Typs E-101 der Firma Enercon. Jede der beiden Windenergieanlagen besitzt eine Leistung von 3 MW, einen Rotordurchmesser von 101 m, sowie eine Nabenhöhe von 149 m. Die zwei Anlagen sollen rund 16,4 Millionen kWh grünen Strom pro Jahr liefern.

Anzahl Hersteller Typ Nennleistung gesamt Rotordurchmesser Nabenhöhe über Fundament Inbetriebnahme
2 Enercon E101 3 MW 6 MW 101 m 149 m /